Home Kontakt Versand AGBs Impressum


Epoxydharze
Polyesterharze
Polyurethanharze
Verstärkungsfasern (Glas, Kohlenstoff, Aramid)
Sandwichwerkstoffe
Designoberflächen
Modellbau-Hartschaum
Vakuum-Technik
Platten und Profile (rund, halbrund, rechteck) aus CfK und GfK
Trennmittel
Silikonkautschuk- Gießmassen
Füllstoffe/Hilfsmittel
Polyesterspachtel
Schutzausrüstung
Spezialscheren, Rollschneider
Sekundenkleber
Aceton, Styrol, Paraffin
Meß-, Transport- und Lagergebinde
Rillendübel, Einschlagmuttern
Härter/Beschleuniger für Polyesterharze


Flug- und Schiffsmodellbau

maritime Anwendungen
(Boote, Yachten u.a.)

Surfboard- und Kiteboard-Bau



Silikonkautschuke



zu den Produkten


Unsere Silikonkautschuk Abformmassen sind 2-Komponenten-Systeme, die unter Zugabe eines Härters (Vernetzer) zu Gießlingen mit unterschiedlicher Elastizität und unterschiedlicher Weiterreißfestigkeit vulkanisieren.

Die Vulkanisation geschieht bei Raumtemperatur (20 - 25 °C), es wird bei der Vulkanisation weder übermäßig Wärme frei noch wird Wärme benötigt.

Die Hauptanwendungsgebiete liegen im Modellbau, Werkzeugbau, in der Kunststoffverarbeitung und der Sanitär- und Keramiktechnik, der Denkmalpflege usw., wobei in der Abformtechnik und im Formenbau hohe Flexibilität und gute Weiterreißfestigkeit bei selbsttrennenden Eigenschaften und hohe Wärmestandfestigkeit der Gießlinge gefordert werden.
Spezielle Untergrundvorbereitungen sind in der Regel nicht erforderlich, da die Silikonkautschuk-Gießmasse keine Haftung bewirkt, außer auf silikatischen Untergründen (z.B. Glasuren o.ä.) und auf ausgehärtetem Silikonkautschuk selbst. Wegen möglicher mechanischer Anhaftungen sind grobporige oder stark saugende Untergründe vor Abguß ggfl. zu versiegeln.
Die hohe Dehnbarkeit der Vulkanisate erlauben einteilige Formen, wo sonst aufgrund von Hinterschneidungen mit zwei- oder mehrteiligen Formen gearbeitet werden muß.

Die Silikonkautschuk Formen erlauben hohe Stückzahlen von Replikaten auf Basis Polyester, Polyurethan, Epoxyd, Gips, Beton, Wachs u.ä. mit sehr sehr hoher Abformgenauigkeit und Detailwiedergabe.
Bei Gießlingen auf Basis amingehärteter Epoxid-Harze empfehlen wir für die Mehrfachentformung Trennmitteleinsatz.

Zur Bestimmung des Werkstoffeinsatzes und des Arbeitsverfahrens empfehlen wir Vorversuche zu machen.
Unsere technischen Merkblätter und die auf den Gebinden aufgedruckten Gefahrenhinweisen und Sicherheitsratschlägen sind zu beachten. Unsere Silikonkautschuk-Systeme sind in kondensationsvernetzende und additionsvernetzende Systeme eingeteilt.
Sie unterscheiden sich durch ihr chemisches Vernetzungsverhalten.
 

Kondensations-Systeme

Die Vulkanisation sollte in offenen Formen ablaufen, damit das Spaltprodukt Alkohol entweichen kann und darf 80 °C nicht übersteigen, damit Fehlhärtung vermieden wird.
Der ausvulkanisierte Silikonkautschuk-Gießling sollte, um die Abformhäufigkeit zu erhöhen, einige Tage bei RT gelagert werden.
 

Additions-Systeme

Da bei der Vulkanisation keinerlei Spaltprodukte freiwerden, härtet ein Additions-System auch bei dicken Wandstärken und in vollkommen geschlossenen Formen bei RT zuverlässig und gleichmäßig durch.
Durch Wärmezufuhr kann die Vulkanisation beschleunigt werden.
 

Achtung auf Inhibierung der Vernetzung bei Additionssystemen

Alle Additions-Systeme sind für Inhibierung in der Vernetzung anfällig, wenn sie mit bestimmten Materialien oder Chemikalien in Berührung kommen. Eine Inhibierung liegt vor, wenn das Additions-Elastomer nach 24 Stunden nur teilweise vernetzt oder die Kontaktoberfläche klebrig bleibt.
Materialien, die Amine oder Schwefel- oder Organozinnverbindungen (wie z.B. in kondensationsvernetzenden Silikonkautschuken) enthalten, oder Schwermetall- oder Buntmetallverbindungen, hohe Luftfeuchte und Wasser wirken besonders stark inhibierend und sind deshalb zwingend zu vermeiden.



kondensationsvernetzende Silikonkautschuk-Systeme

Tabelle: Übersicht der wichtigsten Verarbeitungs- und Anwendungsdaten (ca.-Angaben)
Silikonkautschuk Typ 372-3 375-3 835 K
Vernetzer Typ N3 375-3 835 K
MV = SK / Vernetzer
(Gewichtsteile)
100 : 3 100 : 3 100 : 5
Topfzeit bei 20 °C/ 1000 g 45 Minuten 45 Minuten 100 Minuten
entformbar bei 20 °C nach 2-4 Stunden 20-24 Stunden 24 Stunden
Endhärte bei 20 °C nach 2-3 Tagen 2-3 Tagen 2-3 Tagen
Mischviskosität bei 20 °C 7000 mPa*s 7000 mPa*s 20000 mPa*s
Farbton des Vulkanisats weiss rot weiss
Dichte bei 20 °C 1,20 g/ml 1,45 g/ml 1,20 g/ml
Härte, Shore A 30 Punkte 65 Punkte 23 Punkte
Bruchdehnung 200 % 100 % 800 %
Zugfestigkeit 2,0 N/mm² 2,0 N/mm² 4,0 N/mm²
Weiterreißfestigkeit 4,0 N/mm 3,0 N/mm > 20,0 N/mm
Linearer Schwund
(500 x 40 x 40 mm)
0,5 % 0,8 % 1,0 %
besondere Merkmale - niedrigviskos
- gut fließend
- hohe Wärme-beständigkeit bis 250 °C - gut fließend
- hohe Ein- und Weiterreißfestigkeit
- hohe Dehnfähigkeit
- thixotropierbar
allgemeine Anwendung (Auswahl) - Formenbau
- geeignet für Epoxid, Polyester, Wachs
- Verguß elektrischer Bauteile...
- Formenbau
- geeignet für Epoxid, Polyester, Wachs und niedrig schmelzende Metalle...
- Formenbau, Kunstguß
- geeignet für Epoxid, Polyester, Wachs...

Angegebene Werte sind nur annähernd und vergleichsweise


additionsvernetzende Silikonkautschuk-Systeme

Tabelle: Übersicht der wichtigsten Verarbeitungs- und Anwendungsdaten (ca.-Angaben)
Silikonkautschuk Typ 903 A 924-1 AT 950 A
Vernetzer Typ 903 A 924-1 AT 950 A orange
MV = SK / Vernetzer
(Gewichtsteile)
100 : 10 100 : 10 100 : 100
Topfzeit bei 20 °C/ 1000 g 90 Minuten 80 Minuten 5 Minuten
entformbar bei 20 °C nach 24 Stunden 12-24 Stunden 30 Minuten
Endhärte bei 20 °C nach 48 Stunden 24 Stunden 12 - 24 Stunden
Mischviskosität bei 20 °C 17000 mPa*s 55000 mPa*s 2200 mPa*s
Farbton des Vulkanisats weiss transluszent orange
Dichte bei 20 °C 1,10 g/ml 1,10 g/ml 1,10 g/ml
Härte, Shore A 27 Punkte 42 Punkte 22 Punkte
Bruchdehnung 800 % 700 % 1000 %
Zugfestigkeit 4,5 N/mm² 6,0 N/mm² 3,5 N/mm²
Weiterreißfestigkeit 26 N/mm 23 N/mm 15 N/mm
Linearer Schwund
(500 x 40 x 40 mm)
0,1 % 0,1 % 0,1 %
besondere Merkmale - gut fließend
- hohe Ein- und
Weiterreißfestigkeit
- gute Beständigkeit gegen eine Vielzahl von Chemikalien
- thixotropierbar
- sehr gut fließend
- durchsichtig
- hohe Ein- und Weiterreißfestigkeit
- ausgezeichnet beständig gegen Epoxyd- und
Polyurethanharze
- sehr dünnflüssig
- sehr kurze Topf- und Einsatzzeiten
- schnelle Durchhärtung
allgemeine Anwendung (Auswahl) - Formenbau
- Beschichtung von Geweben
- Elektroisolier-material...
- Formenbau
- Prototypenbau...
- Formenbau
- Körperab-formungen
- Herstellung von Formen f. Schokolade, Marzipan u.a.

Angegebene Werte sind nur annähernd und vergleichsweise