Home Kontakt Versand AGBs Impressum


Epoxydharze
Polyesterharze
Polyurethanharze
Verstärkungsfasern (Glas, Kohlenstoff, Aramid)
Sandwichwerkstoffe
Designoberflächen
Modellbau-Hartschaum
Vakuum-Technik
Platten und Profile (rund, halbrund, rechteck) aus CfK und GfK
Trennmittel
Silikonkautschuk- Gießmassen
Füllstoffe/Hilfsmittel
Polyesterspachtel
Schutzausrüstung
Spezialscheren, Rollschneider
Sekundenkleber
Aceton, Styrol, Paraffin
Meß-, Transport- und Lagergebinde
Rillendübel, Einschlagmuttern
Härter/Beschleuniger für Polyesterharze



Flug- und Schiffsmodellbau

maritime Anwendungen
(Boote, Yachten u.a.)

Surfboard- und Kiteboard-Bau



Epoxid-Formbauharz-Systeme

Die Epoxid-Formbauharze (Oberflächenharze)

Die Formbauharze, auch Gelcoats oder Feinschichtharze genannt, bestimmen die äussere Beschaffenheit (Optik und Festigkeit) eines Negativ-Form-Laminats. Sie verhindern -vorausgesetzt, dass sie in ausreichender Schichtdicke aufgebracht und ausreichend ausgehärtet sind-, dass sich Strukturen der Gewebefasern oder Hinterfüllungen nach aussen markieren und sind verantwortlich für das Verschleißverhalten einer Negativ-Form bei hohen Abformstückzahlen, sowie für die permanente Oberflächengüte der daraus produzierten Fertigteile.

Verarbeitung und Applikation

Alle unsere Formbaufeinschicht-Systeme sind streichfähig eingestellt und werden mit einem kurzen Borstpinsel aufgetragen und anschließend sofort mit einem Kunststoffspatel verschlichtet. Damit der empfindliche Trennfilm des vorher aufgebrachten "Trennmittels" nicht beschädigt wird, muß die Formbaufeinschicht immer sehr vorsichtig aufgebracht werden. Hilfreich ist immer, wenn die Formbaufeinschicht vorher gut angewärmt (ca. 25 °C) wird und die Gebinde gut aufgerührt werden. Die Gesamtschichtdicke sollte nicht unter 1 mm liegen.

Um eine ausreichende Haftung des nachfolgenden Laminats an der vorher applizierten Formbaufeinschicht zu gewährleisten, darf die aufgebrachte Formbaufeinschicht nicht aushärten, sondern auf der gelartig gewordenen Formbaufeinschicht (etwa 2 bis 4 Stunden/20 °C nach Applikation) wird mit dem Laminieren der benötigten Verstärkungsfaserschichten weitergearbeitet.
Hierbei ist zwecks Vermeidung oder Verminderung des Durchstrukturierens der Gewebefasern zu beachten, daß für die erste oder die ersten beiden Schichten des Verstärkungsfaseraufbaus sehr feine Gewebe mit hoher Fadenzahl verwendet werden sollten.
Falls absehbar sein wird, daß die applizierte Formbaufeinschicht aushärten würde, bevor darauf weiterlaminiert wird, muß auch hier auf die gelartig gewordene Schicht eine sog. Kupplungsschicht aufgezogen werden. Diese Kupplungsschicht besteht aus einem
EP-Harz/Härter/Glaskurzfasern/Baumwollflocken-Gemisch und bewirkt als Haftvermittler ausreichende Haftung zwischen Formbaufeinschicht und späterem Laminat und vermindert das Durchstrukturieren der Verstärkungsfasern.
Die 1. Lage Verstärkungsfasern auf der Kupplungschicht muß dann nicht die hohe Feinheit und Fadenzahl besitzen wie eine solche, die ohne Kupplungsschicht auflaminiert werden würde.
Die Konsistenz der wie vor beschriebenen Kupplungsschicht ist leicht breiig und hat weiterhin die Aufgabe, Unebenheiten und Vertiefungen luftblasenfrei zu nivellieren, sowie Ecken und Kanten laminiergerecht zu verrunden.

Tabelle: Übersicht der wichtigsten Verarbeitungs- und Anwendungsdaten (ca.-Angaben)
Epoxid-Formbauharz Typ EP 2040-1 EP 2050 EP 2045-3
Härter Typ EPH 4040-1 EPH 4050 EPH 4045-3
Mischungsverhältnis
(Gewichtsteile)
100 : 10 100 : 10 100 : 10
Topfzeit
(Ansatzgröße/Temperatur)
ca. 30 Minuten
(1000 g / 20 °C)
ca. 30 Minuten
(1000 g / 20 °C)
ca. 45 Minuten
(500 g / 20 °C)
Gelierzeit bei 20 °C und
1 mm Schichtdicke
ca. 60 - 120 Minuten ca. 60 - 120 Minuten ca. 100 Minuten
entformbar bei 20 °C nach ca. 18 - 24 Stunden ca. 24 Stunden ca. 7 Stunden
Wärmeformbeständigkeit
nach Martens
(je nach Härtebedingung)
ca. 85 °C
(nach RT-Härtung)
ca. 90 °C
(nach RT-Härtung)
ca. 120 °C
(nach Temperung)
Dichte ca. 1,70 g/cm³ ca. 1,50 g/cm³ ca. 1,50 g/cm³
theoretischer Verbrauch
(Schichtdicke ca.1 mm)
800 - 1000 g/m² 800 - 1000 g/m² 800 - 1000 g/m²
besondere Merkmale - außergewöhnlich gut streichfähig
- hohe Detailwiedergabe
- Auftrag an senkrechten Flächen
- hohe Kantenfestigkeit
- nicht bzw. kaum nachbearbeitbar
- hohe Standzeiten und Abriebfestigkeiten.

- sehr gut streichfähig
- hohe Detailwiedergabe
- Auftrag an senkrechten Flächen
- gute Wärmeformbeständigkeit nach RT-Härtung
- gut nachbearbeitbar
- schleif- und polierfähig.
- sehr gut streichfähig
- hohe Detailwiedergabe
- Auftrag an senkrechten Flächen
- hohe Wärmeformbeständigkeit
- gute Kantenfestigkeit
- gut nachbearbeitbar.
Allgemeine Anwendung - Negativform-Oberflächen
- Negative für Abformungen
- Modelle aller Art.
- Negativform-Oberflächen
- Negative für Abformungen mit sehr glatter Oberfläche
- Modelle aller Art.
- Negativform-Oberflächen
- Negative für Abformungen
- Modelle aller Art.
typische Anwendungsbeispiele

- Gießerei- und Kopierfräsmodelle
- Bau von Werkzeugen
- Tragflächen- und Rumpfformen
- Slot-Car-Negativformen...

- Tragflächen- und Rumpfformen
- Slot-Car-Negativformen...
- Vakuumtiefzieh-werkzeuge, Schäum-werkzeuge
- Tragflächen- und Rumpfformen, in denen getempert wird...

Epoxid-Formbauharz-System EP 2040-1/EPH 4040-1

Dieser Formbauharztyp ist der beste, den wir derzeit anbieten können. Er ist außergewöhnlich gut streichfähig eingestellt und sehr leicht mit Kurzhaarpinsel oder Spatel in ausreichender Schichtstärke verlauffreudig auf einem eingetrennten Untergrund aufzutragen. Durch ausgewogene Füllstoffzugabe kein Ablaufen ansenkrechten Flächen. Das System besitzt mittlere Topf- und Gelierzeiten bei RT und eignet sich daher auch für die Bearbeitung größerer Flächen und gibt die abzuformende Oberflächenqualität mit höchster Genauigkeit wieder.
Der ausgehärtete Film ist außergwöhnlich gut abriebfest mit sehr guter Kantenfestigkeit und erlaubt auf Dauer ein Höchstmaß an Abformquantitäten.
Die Eigenfarbe der Stammasse ist blau, die Viskosität ist thixotrop-pastös. Der Härter ist flüssig gelblich-transparent.



Mischungsverhältnis (Harz : Härter) : 100 : 10 (Gewichtsteile)
Topfzeit der Mischung (1000g-Ansatz/20 °C) : ca. 30 Minuten
Gelierzeit (1 mm Schicht/20 °C) : ca. 60-120 Minuten
entformbar (mind. 20 °C) : nach ca. 18-24 Stunden

Liefergrößen:

Gebinde-Harz EP 2040-1 0,50 kg 1,00 kg
Gebinde-Härter EPH 4040-1 0,05 kg 0,10 kg
Gebindeeinheit 0,55 kg 1,10 kg
Endpreis in € 20,50 33,99
Grundpreis pro kg in € 37,27 30,90

Produktinformationen:

Technisches Merkblatt

Hinweis:
Harz und Härter sind Gefahrstoffe nach EG-Richtlinien/GefStoffV. Im technischen Merkblatt finden Sie neben den Einsatz- und Verarbeitungsdaten auch Gefahren-, Sicherheits- und Entsorgungshinweise.


Epoxid-Formbauharz-System EP 2045-3/EPH 4045-3

Dieses System gleicht dem Vortyp in seinem Eigenschaftprofil und besitzt ferner eine sehr wärmebeständige und abriebfeste, gut bearbeitbare, harte Oberflächenschicht.
Wird als mechanisch widerstandsfähige Oberflächenschicht für Formen und Modelle eingesetzt, besonders wenn erhöhte Wärmeformbeständigkeit gefordert ist.

Das Formbauharz-System EP 2045-3/EPH 4045-3 besteht aus einer grauen Stammasse und einem bernsteinfarbenen, transparenten Spezialhärter.



Mischungsverhältnis (Harz : Härter) : 100 : 10 (Gewichtsteile)
Topfzeit der Mischung (500g-Ansatz/20 °C) : ca. 45 Minuten
Gelierzeit (1 mm Schicht/20 °C) : ca. 100 Minuten
entformbar (1 mm Schicht/25 °C) : nach ca. 7 Stunden

Liefergrößen:

Gebinde-Harz EP 2045-3 0,50 kg 1,00 kg
Gebinde-Härter EPH 4045-3 0,05 kg 0,10 kg
Gebindeeinheit 0,55 kg 1,10 kg
Endpreis in € 20,25 32,73
Grundpreis pro kg in € 36,82 29,75

Produktinformationen:

Technisches Merkblatt

Hinweis:
Harz und Härter sind Gefahrstoffe nach EG-Richtlinien/GefStoffV. Im technischen Merkblatt finden Sie neben den Einsatz- und Verarbeitungsdaten auch Gefahren-, Sicherheits- und Entsorgungshinweise.


Epoxid-Formbauharz-System EP 2050/EPH 4050

Das Epoxid-Formbauharz-System EP 2050/EPH 4050 ist ein mit Aluminiumpulver angereichertes Formbauharz- bzw. Oberflächenharz-System mit metallischem aluminiumähnlichen Charakter und hoher Wärmeformbeständigkeit (ca. 90 °C).
Das System härtet bei Raumtemperartur (20 - 25 °C) praktisch schwundfrei aus und liefert sehr dichte Oberflächen, welche polierfähig und sehr gut bearbeitbar sind.
Wird als widerstandsfähige Oberflächenschicht für Formen und Modelle eingesetzt, besonders wenn gute Bearbeitbarkeit und hochglänzende Oberflächen mit erhöhter Wärmeformbeständigkeit gefordert sind.
Das Formbauharz-System besteht aus einer grauen Stammasse und einem bernsteinfarbenen, transparenten Spezialhärter.




Mischungsverhältnis (Harz : Härter) : 100 : 10 (Gewichtsteile)
Topfzeit der Mischung (1000g-Ansatz/20 °C) : ca. 30 Minuten
Gelierzeit (1 mm Schicht/20 °C) : ca. 1 - 2 Stunden
entformbar (1 mm Schicht/20 °C) : nach ca. 24 Stunden

Liefergrößen:

Gebinde-Harz EP 2050 0,50 kg 1,00 kg
Gebinde-Härter EPH 4050 0,05 kg 0,10 kg
Gebindeeinheit 0,55 kg 1,10 kg
Endpreis in € 21,00 33,82
Grundpreis pro kg in € 38,18 30,75

Produktinformationen:

Technisches Merkblatt

Hinweis:
Harz und Härter sind Gefahrstoffe nach EG-Richtlinien/GefStoffV. Im technischen Merkblatt finden Sie neben den Einsatz- und Verarbeitungsdaten auch Gefahren-, Sicherheits- und Entsorgungshinweise.


Epoxid-Kupplungsschicht-System EP 5010/EPH 4010

Das Epoxid-System EP 5010/EPH 4010 ist eine metallisch- und glasfasergefüllte, geschmeidige Kupplungsschicht, die bei der Negativform-Herstellung auf das Epoxyd-Formbauharz gestrichen wird. Sie bietet gute Haftung sowohl zum Formbauharz als auch zum späteren Laminat bzw. zur späteren Hinterfütterung auf Basis Epoxyd. Die geschmeidige, thixotrope Einstellung erlaubt einen Schichtaufbau von 2 mm bis 4 mm, sogar an geneigten und senkrechten Flächen.

Nach entsprechender Temperung (3 Stunden bei 120 °C) kann sie auch in Verbindung mit dem Formbauharz-System EP 2045-3/EPH 4045-3 eingesetzt werden, wenn Formen mit erhöhter Temperaturenbeständigkeit gefordert sind (z.B. Temperformen u.a.).



Mischungsverhältnis (Harz : Härter) : 100 : 10 (Gewichtsteile)
Topfzeit der Mischung (1000g-Ansatz/20 °C) : ca. 40 Minuten
Gelierzeit (1 mm Schicht/20 °C) : ca. 80 Minuten
Härtung (1 mm Schicht/20 °C) : ca. 6 Stunden

Liefergrößen:

Gebinde-Harz EP 5010 1,00 kg 5,00 kg
Gebinde-Härter EPH 4010 0,10 kg 0,50 kg
Gebindeeinheit 1,10 kg 5,50 kg
Endpreis in € 28,49 133,38
Grundpreis pro kg in € 25,90 24,25

Produktinformationen:

Technisches Merkblatt

Hinweis:
Harz und Härter sind Gefahrstoffe nach EG-Richtlinien/GefStoffV. Im technischen Merkblatt finden Sie neben den Einsatz- und Verarbeitungsdaten auch Gefahren-, Sicherheits- und Entsorgungshinweise.



Tabelle: Übersicht der wichtigsten Verarbeitungs- und Anwendungsdaten (ca.-Angaben)
Epoxid-Formbauharz Typ EP 264
Härter Typ EPH 464
Mischungsverhältnis
(Gewichtsteile)
100 : 5
Topfzeit
(Ansatzgröße/ Temperatur)
ca. 20-30 Minuten (500 g / 20 °C)
Gelierzeit bei 25 °C und
1 mm Schichtdicke
ca. 35-45 Minuten
entformbar bei 20 °C nach ca. 8-14 Stunden
Glasübergangstemperatur Tg
(je nach Härtebedingungen)
bis ca. 110 °C
Dichte ca. 2,80 g/cm³
theoretischer Verbrauch
(Schichtdicke ca.1 mm)
1000 - 1500 g/m²
besondere Merkmale - streichfähig
- gute Detailwiedergabe
- gute Wärmebeständigkeit
- Auftrag an senkrechten Flächen
- gute Abriebfestigkeit
Allgemeine Anwendung - normal beanspruchte Modelle und Formen aller Art mit guter Abrieb- und Temperatur-
beständigkeit

Epoxid-Formbauharz-System EP 264/EPH 464

Das Formbauharz-System EP 264/EPH 446 enthält als Füllstoff u.a. hochwertige Stahlpulver und bietet im ausgehärteten Zustand zähharte, abriebfeste, gut bearbeitbare und wärmestandfeste Oberflächen. Durch die hohe aber ausgewogene Thixotropie läuft das Gemisch auch an senkrechten Flächen nicht ab.
Die Harzkomponente ist thixotrop-pastös, die Eigenfarbe ist schwarz. Die Härterkomponente ist flüssig gelblich.



Mischungsverhältnis (Harz : Härter) : 100 : 5 (Gewichtsteile)
Topfzeit der Mischung (500g-Ansatz/20 °C) : ca. 20 - 30 Minuten
Gelierzeit (1 mm Schicht/25 °C) : ca. 35 - 45 Minuten
Härtung (mind. 20 °C) : ca. 8 - 14 Stunden

Liefergrößen:

Gebinde-Harz EP 264 0,95 kg 4,75 kg
Gebinde-Härter EPH 464 0,05 kg 0,25 kg
Gesamt-Gebinde 1,00 kg 5,00 kg
Endpreis in € 24,00 102,50
Grundpreis pro kg in € 24,00 20,50

Produktinformationen:

Technisches Merkblatt

Hinweis:
Harz und Härter sind Gefahrstoffe nach EG-Richtlinien/GefStoffV. Im technischen Merkblatt finden Sie neben den Einsatz- und Verarbeitungsdaten auch Gefahren-, Sicherheits- und Entsorgungshinweise.


Epoxid-Feinschichtharz-System EP 281/EPH 480 farblos

Es handelt sich um ein farbloses, transparentes, füllstoff- und lösemittelfreies Epoxid-Feinschichtharz-System (Epoxid-Gelcoat bzw. -Topcoat). Es härtet bei Raumtemperatur mit klebfreier, glänzender Oberfläche aus und besitzt eine gute UV-Beständigkeit, Wasserfestigkeit und Transparenz.
Allgemein als äußere Schutzschicht für Epoxid-Laminate. Wird aufgrund der guten Wasserfestigkeit auch z.B. für mäßig wasserbelastete Schwimmkörper wie Surf- und Kiteboards, Kanus, Kajaks u.a. eingesetzt.
Das System besteht aus zwei klaren Harz- und Härterkomponenten.




Mischungsverhältnis (Harz : Härter) : 100 : 60 (Gewichtsteile)
: 100 : 67 (Volumenteile)
Topfzeit der Mischung (100g-Ansatz/20 °C) : ca. 45 - 50 Minuten
Härtung (mind. 20 °C) : ca. 24-36 Stunden

Liefergrößen:

Gebinde-Harz EP 281 0,30 kg 0,80 kg
Gebinde-Härter EPH 480 0,20 kg 0,50 kg
Gebindeeinheit 0,50 kg 1,30 kg
Endpreis in € 16,00 26,72
Grundpreis pro kg in € 32,00 20,55

Produktinformationen:

Technisches Merkblatt

Hinweis:
Harz und Härter sind Gefahrstoffe nach EG-Richtlinien/GefStoffV. Im technischen Merkblatt finden Sie neben den Einsatz- und Verarbeitungsdaten auch Gefahren-, Sicherheits- und Entsorgungshinweise.



Preisangaben: Fettdruck und Grundpreis = einschließlich gesetzlicher MwSt, ab Werk.
Bitte, beachten Sie unsere technischen Datenblätter zu den einzelnen Werkstoffen. Technische Änderungen bleiben vorbehalten.