Produkte

Anwendungen

Boardschaden

Finnenkasten ausgerissen?
Laminat defekt?
Standfläche unwirksam?

Wir haben die passenden Materialien zur Reparatur!

Epoxidharz Systeme

Epoxidharze sind durch hohe mechanische Festigkeiten, sehr gute Haftungseigenschaften und hoher Maßhaltigkeit mit ausgezeichneten Chemikalienbeständigkeiten und Wärmeformbeständigkeiten gekennzeichnet. Resultierend aus dem Eigenschaftsprofil ergibt sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere die Herstellung von leistungsstarken Faserverbundbauteilen in Kombination mit Verstärkungfsfasern aus E-Glas, Kohlenstoff (Carbon) und Aramid.

Wir bieten Epoxidharze auf der Basis hochwertiger und erprobter Rohstoffformulierungen je nach Anwendungsfall als gebrauchsfertige Laminierharz-, Formenharz-, Gießharz- und Klebeharz-Systeme an.

Hochleistungs Laminierharz-Systeme

Hochwertige Standard-Laminierharz-Systeme

Laminierpasten-Systeme

Formbauharz-Systeme

Gießharz-Systeme

Klebeharz-Systeme

Spachtelmassen

Farbpasten

Chrakteristik

Das bewußt umfangreich gehaltene Sortiment an Laminierharz/Härter-Systemen gewährleistet große Auswahl anwendungsspezifischer Lösungen. Diese Laminierharz-Systeme sind in der Regel ungefüllte, vollreaktive Epoxid-Harz/Härter-Systeme mit sehr guten Imprägnier- und Benetzungseigenschaften an der Verstärkungsfaser. Sie finden hauptsächlich Verwendung beim schichtweisen Aufbau von Verstärkungsgeweben aus E-Glas, Carbon und Aramid (Kevlar®, Twaron®). Die dabei erzielten mechan. Werte sind stark abhängig von der verwendeten Verstäkungsfaser, dem Faseranteil und der Faserrichtung. Laminierharz-Systeme sind ebenso einsetzbar in Mehrzweckbereiche, so z.B. kann man aus einem Laminierharz/System durch Zugaben von geeigneten Thixotropiermitteln und Füllstoffen auch Feinschichten (Gelcoats) oder Gießharze modifizieren. Epoxid-Harz/Härter-Systeme zeichnen sich aus durch hohe Haftfestigkeit an der Verstärkungsfaser und am Untergrund, ferner durch hohe Dauerschwingfestigkeit und geringen Schwund. Die Wärmeformbeständigkeit und Chemikalienbeständigkeit sind ausgezeichnet. Die kurzen Charakteristika der nachstehenden Systeme geben genaueren Aufschluß; hinsichtlich der Anwendung mit Topfzeiten und Härtungsbedingungen. Zur sicheren Verarbeitung von Epoxid-Harz-Systemen empfehlen wir unsere "Verarbeitungshinweise zu unseren flüssigen Kunstharzen und Verstärkungsfasren", unsere "technischen Merkblätter" und "EG-Sicherheitsdatenblätter" sowie für die Arbeitssicherheit die Merkschrift "Polyester- und Epoxid-Verarbeitung" der chem. Industrie. Bezug: Verlag-Chemie GmbH. 6940 Weinheim.

Einsatzgebiete

Herstellung von Faserverbundbauteilen für hohe mechanische/dynamische Beanspruchung. Herstellung u. Reparatur von Flugmodellen, -Rümpfen, -Leitwerken,-Flächen, Modellbootsrümpfen, Rennbooten, Boote, Kanus, Katamaranen, Surfboards, Snowboards, Segellatten, Segelmasten, Bootsstege, Auftriebskörper und sonst. maritime Gegenstände, Bauelemente und Verkleidungen von Großflugzeugen und UL-Fliegern, im Fahrzeugbau und Rennsportbereich für Spoiler, Hauben, Verkleibungen, Schürzen, Rennräder, Tennisschläger, Schutzhelme, im gesamten industriellen Bereich, Maschinen-Abdeckungen und -Verkleidungen usw.

Verarbeitungsdaten:

Mischungsverhältnis (Harz : Härter):
100 : 40 (Gewichtsteile)
100 : 46 (Volumenteile)
Topfzeit der Mischung (100g-Ansatz/20 °C):
ca. 50 - 60 Minuten
Härtung (mind. 20 °C):
ca. 24 Stunden
Nachwärmen über 8 Stunden bei 50 °C empfohlen

Liefergrössen:

Harz EP 210 0,50 kg 1,00 kg
Härter EPH 412-2 0,20 kg 0,40 kg
Harz/Härter-Einheit 0,70 kg 1,40 kg
Endpreis in € 23,80 40,60
Grundpreis pro kg in € 34,00 29,00